2 0 1 4 : Januar bis April

Ende April:     Kleine Nachlese.....

Micha hatte für Kaillou einen "Riesenknuddel" gefunden: ein Rest-Seilstück aus einem Seilgarten-Projekt! Kaillou war total begeistert!

Unkaputtbar!!!!!!!!!..................Unkaputtbar?????????

Eigentlich wollten wir hier siegessicher Wetten annehmen, wie lange dieser robuste Wahnsinns-Knuddel wohl halten wird........ E I G E N T L I C H !!!

Aber: bevor wir dazu kamen.......naja........denkt euch den Rest!!!

Hier ein kleiner Eindruck vom Beginn des leider nur sehr kurzen Knuddel-Daseins in Kaillous Obhut:

Sehr beliebt bei allen Konstanzern ist der wunderschöne kilometerlange Seeuferweg, an dem auch mit Hingabe immer wieder neue tolle Kunstwerke aus Steinen und Kieselsteinen (caillous!!!) gebaut werden -

ganz ohne Tricks und Klebe,

nur mit

Überlistung der Schwerkraft!

Und wenn man genu hinschaute, konnte man jetzt in der Osterzeit neben vielen figürlichen und abstrakten Kunstwerken auch diese hier entdecken:

Kaillou lief begeistert und ohne anzuecken durch die vielen caillou-Kunstwerke und caillou-Hasen, zwischen denen sich doch tatsächlich Kermit, der Frosch versteckt hatte!

 

 

20.4.2014:     Ostersonntag mit Mini-Geburtstag: Kaillou ist heute 8 Monate alt !

Kaillou und seine Geschwister Kiero, Kaaja und Kuuma sind heute am Ostersonntag genau 8 Monate alt!!!! Das wird natürlich österlich gefeiert!

Glückwünsche an alle!!!

 

Wie ein kleiner Kromi so drauf ist mit 8 Monaten?

Er findet Pubertät richtig klasse! Vor allem die Hunde-Mädels sind ja zuuuuuunehmend sowas von innnnnnteeeeeeressaaaaannnnnt!!!!!

Er stellt seinen Rudelführern immer verzwicktere Erziehungs-Test-Aufgaben und lässt sie bei den Problemlösungen zur Höchstform auflaufen - das stärkt das Gemeinschaftsgefühl ungemein!!!

Er bemüht sich rührend um die Gesundheit seines Rudels und sorgt für reichlich Bewegung an frischer Luft. Unermüdlich!!! Ausdauernd!!!

Er bringt jede Menge Spiel, Spaß, Freude und Glück in den Rudel-Alltag.

Er liebt seinen Bodensee - auch bei Wind und Wellen:

Und er liebt es außerordentlich, mit seinem KNUDDEL zu spielen!

Was ein "Knuddel" ist?

Das ist ein Werf-Hol-Bring-Zieh-Zerr-Beiß-Kau-Rupf-Schüttel-Spielzeug, meist aus Seilen oder Kordeln gedreht.......Kaillou hat einen enorm hohen Verbrauch an "Knuddeln", denn jeder neue "Knuddel" hält seiner energiegeladenen Begeisterung nur erstaunlich kurze Zeit stand - und wir staunen täglich, wieviel Energie der kleine Kerl von einer längeren Wanderung doch noch mit nach Hause bringt.....

Dieser nagelneue "Knuddel" sieht nach weniger als einem Tag schon mehr als reichlich ramponiert und zerrupft aus:

(und davon haben wir schon ziemlich viele.....)

POSITIV

ist aber zu vermerken, dass Kaillou in vorbildlicher Manier seine überschüssige Energie ausschließlich an Bällen und an seinen Knuddeln auslässt:

wir haben noch keinen einzigen Verlust an beweglichem und unbeweglichem Inventar zu beklagen, auch keine noch so kleine Beschädigung!

Ehrlich, ich schwör's!

11.4.2014:      Sommerlicher Frühling auf der Reichenau

Bei sommerlichen Temperaturen wandern wir rund um die Reichenau, am See entlang durch ein Meer von blühenden Obstbäumen und Wiesen voller Blumen..... aber Kaillou hat nur eines im Sinn:

W A S S E R ! ! !

Wir genießen die schönen Ausblicke für ihn mit!

Abends sind wir - wie schon so oft - bei unseren Freunden auf der schweizerischen Seeseite eingeladen. Es gibt frischen Fisch: Hecht und Saiblinge, die morgens noch munter im See geschwommen sind.......lecker!!!

Bei köstlichem Bodensee-Sekt und -Wein als "sun-downer" genießen wir von der Terrasse das grandiose Panorama zu unseren Füßen: den Blick auf die Reichenau, den Untersee und das deutsche Ufer.

Kaillou sitzt (nach SEINEM opulenten Mahl!) zufrieden auf seiner Kuschel-Decke neben uns und hält eifrig Ausschau nach Hunde-Kollegen, Katzen oder anderen spannenden Dingen - bevor er wohlig zusammengerollt den Schlaf des Gerechten nach diesem aufregenden Tag genießt.

Was für ein Leben!

  7.4.2014:      Wanderwetter = viiiiiele tolle Wanderungen!!!

Das Wetter ist unfassbar toll: sooooo viel Sonne - und nur gelegentlich mal ein Tag Regen dazwischen. Das heißt für uns: wir sind sehr viel unterwegs, und unser kleines Kraftpaket kann sich ordentlich auspowern.

Unglaublich, wie viele Wandermöglichkeiten die Gegend um Konstanz bietet!

Mit unserer Hunde-Wandergruppe haben wir das große Los gezogen. Alle verstehen sich prächtig, Zwei- wie Vierbeiner! Und unserem Jungspund tut es in seinem Übermut gelegentlich ganz gut, wenn ein älterer Hundeherr oder eine Hundedame in den besten Jahren ihm die Spielregeln im Hunderudel "erklärt" und ihm mal eben zeigt, wo's lang geht....... So können wir den "Erziehungsauftrag" ganz entspannt mal abgeben und in kompetente Pfoten legen...... Einfach klasse!!

Da die "Chefin" unserer Gruppe die weitläufige Wanderumgebung um Konstanz wie ihre Westentasche kennt, eröffnen sich uns immer neue Wandermöglichkeiten und wir bekommen jede Menge Tipps und Anregungen.

Hier haben wir eine Anregung aufgegriffen und sind zum höchsten Punkt in Konstanz gewandert, mit herrlichen Ausblicken auf den Bodensee: sowohl auf den Überlinger See als auch auf den Obersee.

Hier zunächst der Blick auf den Überlinger See mit Überlingen im Hintergrund.

Kaillou kommt die Foto-Pause nach ausführlichem Toben bei heute recht schwüler Wärme gerade recht....

Zur anderen Seite ermöglicht dann das diffuse Licht

einen geheimnisvollen Blick in die Weite des Obersees.....

......und lässt in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen erahnen.......

21.3.2014:      Seehund im Bodensee gesichtet !!!

Kaillou entwickelt sich immer mehr vom "Bodensee-Hund" zum "Boden-Seehund" !

Mit Begeisterung und immer mutiger stürzt er sich in den See, um hineingeworfene "Schätze" zu retten und wieder an Land zu bringen. Bei sommerlichen Temperaturen aber noch recht kühlem Wasser wagt er sich unverdrossen sogar bis zum Bauch in die Fluten.

Hier hat er ein hellbraunes Etwas entdeckt......was mag das sein?

Beute gerettet!! Was ist es???

AAAAAH, lecker! Einer von den selbstgebackenen (und schwimmfähigen!)

Hunde-Keksen!

.....und dann noch ein wenig zusammen in der Sonne chillen und plaudern......

20.3.2014:       Kaillou ist heute stolze 7 Monate alt!

Unser Kerlchen macht sich:

Kaillou "vom halbstarken Frechdachs",

7 Monate alt, 11,8 kg schwer, Schulterhöhe 45 cm.

Wir finden ihn einfach nur Spitze!!!

15.3.2014:      Sonnige Genießerwanderungen auf dem Bodanrück

....und wieder sind wir mit Freunden in den großen Waldgebieten rund um Konstanz unterwegs - auf dem Bodanrück am Mindelsee.......

...und dann auf dem Bodanrück oberhalb der Marienschlucht.

Beim Anstieg hinter Liggeringen platzt Kaillou noch vor Energie und rennt unermüdlich und mit Begeisterung bergauf und bergab nach seinem Ball....

.....um dann nach einem längeren Weg durch den Wald oberhalb der Marienschlucht ganz brav zu "posieren" -

im Hintergrund der Überlingersee bei Ludwigshafen.

Weiter geht's durch Wald und Flur - überall ist für Kaillou etwas zu entdecken.

Unterwegs gibt's eine kleine "Steh"-Übung auf einem "Naturtisch".......

....und schon folgt das nächste "Highlight": eine Bisonherde! Sehr spannend für Kaillou!

Zu Hause angekommen ist Kaillou so "platt", dass er sich nach ausgiebigem Fressen noch nicht einmal von unserem Essen in Versuchung führen läßt, sondern sofort seelig entschlummert.....

14.3.2014:      Sommerlicher März: Chillen, Spielen, Dösen, Wanderungen.....

Sommerliches Wetter im März: Das Leben auf dem Balkon kann beginnen! Zwar gibt es noch keine Blumen auf dem Balkon und keine Blätter an den Bäumen im Park - dafür aber Vogelgezwitscher, Sonne satt und ein warmes, laues Lüftchen.

Kaillou hat einen neuen Lieblingsplatz: die Bank auf dem Balkon. Hier kann er super gut beobachten, was sich im Park so tut, welche Katzen gerade unterwegs sind, was die Kinder so spielen, wer gerade grillt oder ob einer seiner Hunde-Kumpel sich im Park blicken lässt: dann nix wie hin!

Aber auch zum Chillen oder für ein Schläfchen ist der neue Lieblingsplatz perfekt!

             

 

               WO

 

                   BLEIBT

 

                            MEIN

 

                                   BALL

 

                                          ?????


Fast jeden Tag sind wir unterwegs: kleine Wanderungen mit vielen Spielen. Kaillou ist echt unermüdlich!!!

Hier wieder in Wald und Wiesen hinter dem Kloster Hegne, oberhalb von Allensbach.

....und zwischendurch ein wenig üben......

Kaillous "Markenzeichen":

Weißes Fell an der linken Ohrspitze - wie bei Mama!

Über eine Freundin haben wir Anschluss an eine supernette Hunde-Wandergruppe gefunden - nun haben wir einen regelmäßigen Termin am Wochenende:

Jeden Sonntag machen wir einen Hunde-Wanderausflug und lernen so immer neue tolle Wanderwege in der Umgebung von Konstanz kennen.

Das ist Spaß und Entspannung pur für Zwei- und Vierbeiner!

Diesmal gab es eine Wanderung durch den Wald oberhalb der Reichenau-Waldsiedlung.

Juhu, ein Bach! Aber so was von kalt, das Wasser.......

.......und noch ein Bach!!! Und noch 'ne Belohnung.......

Und zum guten Abschluss: Einkehr in einer Gartenwirtschaft an einem Bauernhof. SCHÖÖÖÖÖÖN!!!!!

27.2.2014:      Schmotziger Dunschtig - ganz Konstanz steht Kopf!

Wenn andernorts "Weiberfasnacht" gefeiert wird, gib's hier in der allemannischen Fasnet den "Schmotzigen Dunschtig" - und ganz Konstanz steht Kopf. Undenkbar, sich draußen unverkleidet zu zeigen! Zwar bleiben wir in diesem Jahr mit Kaillou fein zu Hause, aber einer supertollen Anregung von Helmut beim "Familientreffen" in der Steller Heide folgend geht Kaillou auch in den eigenen 4 Wänden heute als "Vornehmer Kromi-Herr"! (Danke für den Tipp, Helmut!!!)

Der "Schmotzige" beginnt in Konstanz morgens um 6 Uhr, wenn GANZ Konstanz lautstark geweckt und aus dem Bett geschmissen wird. Bei uns kam eine "Guggenmusik" durch den Park, eine Musik-Kapelle mit sehr vielen Trommeln, und laute "Ho Narro"-Rufe schallten durch die Stille. Ein Höllenspektakel. Wir besiegten unsere Neugier und ließen Kaillou zu Liebe die Fenster geschlossen - er hörte auch so genug.....

Kurz darauf enterte, einer uralten Konstanzer Tradition folgend, eine Gruppe älterer Schüler mit Schellen und Rasseln unser Haus, um ihren Lehrer in der Wohnung über uns zu wecken und sich bei ihm zum Frühstück einzuladen.

Schule gibt's dann in ganz Konstanz nur in der ersten Stunde - bis Vertreter der Narrenzünfte die Schulen erstürmen und alle Schüler für die nächsten Tage befreien! Herrlich!!!

Kaillou war natürlich auf Zack und hatte trotz geschlossener Türen und Fenster doch genügend Gelegenheit, sein Talent als aufmerksamer Wachhund unter Beweis zu stellen.

Bis auf ein paar feiernde Studenten im Park war's dann aber recht ruhig hier.

Morgen allerdings setzten wir stark auf unsere gut schallisolierenden Fenster: direkt vor unserem Haus nämlich zieht abends ein allemannischer Fasnet-Umzug vorbei, total faszinierend, martialisch, beeindruckend mit reichlich Trommelmusik und total wilden Gestalten, mit Feuer und Rauch...... Wir werden unsere Neugier unterdrücken und die Fenster geschlossen halten.......

Ein fröhliches "Ho Narro" in den Norden - oder gerne auch ein "Alaaf" oder "Helau"!

26.2.2014:      Kaillou war auf Nordtour in Herne, Münster und Bremen!

Kaillou war mit uns auf Nordtour, 10 aufregende, aber auch ganz schön anstrengende Tage lang........ Viele Besuche bei Freunden und Verwandten, also viele neue Gesichter, viele fremde Wohnungen und Lokale - und immer, wenn die Schiebetür vom Reisemobil nach längerer oder kürzerer Fahrt wieder aufging: Überraschung!!! Schon wieder sieht draußen alles anders aus als noch beim Einsteigen!!!

Kaillou hat meistens alles brav mitgemacht und viele neue Herzen im Sturm erobert - aber auch mal odentlich lautstark verbellt, was ihm zuviel wurde.

Im riesigen Wienburgpark in Münster konnte er dann aber ausgiebig rennen, toben und mit seinem Ball spielen und alle Aufregung wieder rauslassen.

Kaillou ist auf dieser ersten größeren Fahrt mit dem Reisemobil zu einem souveränen und begeisterten Mitfahrer geworden. Wir hatten ihm eine gemütliche kuschelige Schlafhöhle gebaut, die er anfangs auch gerne genutzt hat - aber dann entdeckte er, dass es, wenn wir irgendwo standen, viel spannender und toller ist auf dem Beifahrersitz: da hatte er nicht nur genügend Platz auch noch für Leckerlis und Spielzeug, sondern vor allem den totalen Rund-um-Blick, drinnen wie draußen. Und vor allem konnte er erwartungsvoll Ausschau halten, wann einer von uns nach einem kurzen Erledigungsgang eeeeeendlich wiederkam.

Die Begeisterung für diesen Platz war so groß, dass er dann auch nachts dort schlief und die schöne Kuschelhöhle verwaist blieb.....

Für alle kleinen Jungs ist der Platz am Steuer der interessanteste im Auto - das trifft auch für kleine Hunde-Jungs zu!

Kaillou lässt sich zunächst alles genau erklären und zeigen......

.....ein gelehriger, sehr interessierter "Fahrschüler"........

Na klar!!!!!!!  Geht doch!!!!!!!

......und mit ganzem Körpereinsatz voll auf die Hupe!!!!!!!! Das ist das Größte!!!!!!

........oh, Mist, war da etwa was im Weg?!? Uff! Glück gehabt, Katze!!!

 

Das größte Highlight zum Schluss: Familientreffen in Bremen, 23. Februar 2014 !!!

Lange drauf gefreut: endlich ein Wiedersehen - anlässlich des Halbjahres-Geburtstags der kleinen K's am 20.2.!!! Leider mit einem kleinen Wermutstropfen: die Zeitspanne bis zum Wiedersehen war wohl doch zu lang gewesen, Kaillou erkannte seine Mama und seine Geschwister nicht wieder und ebenso erkannten sie ihn umgekehrt auch nicht. Auch Christa erkannte er nicht. Schade! Aber was für ein Glück: man kann tolle Hunde und nette Menschen ja auch ganz "neu" wieder kennen lernen!!!!

Mama Nuby war dabei und Tante Deetje, Halbbruder Kalle (der bald zum Bodensee zieht!) und die 3 K's: Kiero, Kaaja und Kaillou. Leider konnte Kuuma nicht dabei sein.

Bei strahlend schönem Frühlingswetter ging's nach ausführlicher Begrüßung los zu einem langen Spaziergang durch die wunderschöne Steller Heide.

.....und für einen winzigen Sekundenbruchteil ist es auch tatsächlich gelungen.....

.....aber "Kleingruppenfotos" waren dann doch noch möglich:

Zum Abschluss gab's noch ein gemütliches Beisammensein im "Kochwerk".

P.S. Danke, Christa, dass wir ein paar von Deinen Fotos hier mit einfügen durften!!!!!

 

 

28.1.2014:      Tolles Winterlicht: Portrait-Wetter!

Auf dem Röhrenberg mit Blick auf die äußerste Spitze der Reichenau und auf das gegenüberliegende Ufer der Schweiz hält Kaillou fein still für schöne Portrait-Aufnahmen - aber dann zum Schluss........

.......was ist denn das??? Ja, tatsächlich, er lacht sich schlapp, der freche kleine Kerl!!!

25.1.2014:     .....und weil es so schön war: gleich nochmal in den Wald.......

.......bei Allensbach! Soooooo schööööööön!!! Und heute mit viel Sonne!

Mitten im Wald steht "Lothar", eine beeindruckende Holzfigur des Gestalt gewordenen schweren Orkans Lothar, der im Dezember 1999 mit 175 km/h über Allensbach hinwegfegte und zu verheerenden Verwüstungen auch im Wald führte.

24.1.2014:    Ausflug in den Wald bei Allensbach/Kloster Hegne

Es gibt jede Menge Wald rund um Konstanz, immer in nur ein paar Autominuten zu erreichen. Heute waren wir im Wald hinter dem Kloster Hegne bei Allensbach. Wir testen ja zur Zeit mit Begeisterung mögliche Routen für den geplanten Konstanzer Kromi-Spaziergang. Dieses große Waldgebiet, auch mal mit Bodenseeblick und mit vielen riesigen Wiesen, hat es uns sehr angetan - hier können Kromis rennen, was die Beine hergeben!

Kaillou zeigt es hier mal: er war nicht müde zu kriegen, dem Ball nachzujagen, auch nicht nach unzähligen Wiederholungen....

20.1.2014:    "Kleiner" Geburtstag:  Kaillou ist heute 5 Monate alt!

 

Heute haben Kaillou und seine Geschwister einen "kleinen" Geburtstag: sie sind heute genau 5 Monate alt!

Ein guter Anlass, neue Fotos einzustellen!

Kaillou lässt sich ordentlich feiern, mit Leckerlis verwöhnen, bespaßen, bespielen, streicheln und knuddeln....          öh....eigentlich so wie an jedem Tag, mit oder ohne  Geburtstag... :-))

Zur Feier des Tages macht Kaillou es sich (eigentlich wie immer....) auf seinen Lieblingsplätzen bequem: unter anderem z.B. auf dem "Chefsessel" oder auf der gemütlichen Küchenbank............

.......auf der natürlich so ein Extra-Leckerli einfach nur suuuuuper schmeckt!!!

Und was macht ein 5 Monate alter, kraftstrotzender, lebenslustiger und munterer kleiner Kromi noch so an seinem "kleinen Geburtstag"? Na klar:

. . . . . B U D D E L N . . . . .

. . . . . und  nach  S T Ö C K C H E N  rennen . . . . .

. . . . . und  S T Ö C K C H E N  zerlegen . . . . .

. . . . . und  S C H N Ü F F E L N - S C H N Ü F F E L N - S C H N Ü F F E L N . . . . .

. . . ganz schön aufregend-anstrengend für so einen kleinen Kerl - aber soooooo

  S C H Ö N ! ! ! !

16.1.2014:    Wenig Neues....es wintert...

Es gibt derzeit nicht so sehr viel Neues zu berichten.....s'isch halt Winter.....

Das Wetter ist mal schön und mal weniger schön - oder sogar sehr viel weniger schön.... Die Wiesen und Wege sind total nass und matschig und ermöglichen regelmäßige "Körperpflege-Übungen" nach jedem Spaziergang :-))

Kaillou ist fit und munter. Er hat inzwischen eine Schulterhöhe von ca. 42 cm (er zappelt beim Messen...) und ist mit satten 9 kg gut proportioniert und propper - er frisst und frisst und frisst nach wie vor für sein Leben gern!!!

Dass er voll im Zahnwechsel ist merken wir meist daran, dass sein Spielzeug rot gefärbt ist, wenn sich wieder mal ein Milchzahn verabschiedet hat.....

Auch hebt er immer öfter (als hätte er es nie anders gemacht!) völlig souverän sein Beinchen zum Markieren.

Die Welpenspielgruppe ist beendet, wir besuchen nun den Grundkurs der Hundeschule. Kaillou macht seine Sache richtig gut und wir sind sehr stolz auf ihn.

In der Hundschule sollen demnächst auch Agility-Kurse angeboten werden - freudige Zukunftsaussichten für uns!

Zu unserer großen Freude bekommen wir nun Kromi-Verstärkung: Kaillous Halbbruder Kalle zieht bald hierher an den Bodensee! Die beiden konnten sich schon ein wenig beschnüffeln. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Aktivitäten!

6.1.2014:   Kaillou testet mit uns den Konstanzer Mainau-Wald auf Kromi-

                  Spaziergang-Tauglichkeit

Wir planen, Konstanzer-Kromi-Spaziergänge ins Leben zu rufen - und Kaillou testet total begeistert mit uns mögliche Wege. Überall Stöckchen, rennen nach Herzenslust, immer wieder tolle neue Hunde und - das Schnüffelparadies überhaupt! Er läuft und rennt und hüpft und springt und buddelt und schnüffelt und probiert Eicheln oder Waldboden und flitzt nach Stöckchen und balanciert über Baumstämme - und schläft hinterher im Auto sofort ein......im Sitzen......zum Hinlegen reicht dann wohl die Zeit nicht mehr....